Lehrpraxis

Seit November 2016 ist die Lehrpraxis wieder in Betrieb (wir suchen Patienten!)

Allgemeines
Behandlungsverlauf
Behandlungsgrundlagen
Kontakt, Termine und Behandlungskosten

Allgemeines

In der Lehrpraxis haben Studierende die Möglichkeit, unter Aufsicht und Begleitung erfahrener Dozenten Patienten zu behandeln. Die Patienten werden überwiegend von den Studierenden betreut, diagnostische und therapeutische Fragen jedoch mit dem anwesenden Dozenten besprochen. Sie erlernen die Erhebung einer Anamnese, als auch die für eine Behandlung notwendigen Vorbreitungen. Des weiteren die Umsetzung der Behandlung und dadurch therapeutische Sicherheit.


Behandlungsverlauf

Die Behandlung beginnt mit einer längeren Erstkonsultation von mindestens einer Stunde. In dieser wird, zuvorderst nach Maßgabe der chinesischen Medizin, eine ausführliche Anamnese erhoben, daraus eine Diagnose erstellt und eine entsprechende Behandlung vorgeschlagen.

Im Rahmen der Grundausbildung zur chinesischen Medizin liegt dabei der Schwerpunkt auf der Akupunktur. Weitere Methoden umfassen Anmo-Tuina (chin.-mediz. Manualtherapie), Qigong (Atem- und Bewegungsübungen), natürliche Arzneimittel sowie Ernährung.

Folgetermine dauern, je nach Behandlungsmethode, meist zwischen 30 und 60 Minuten.


Behandlungsgrundlagen

Behandlungsgrundlage sind die Methoden der chinesischen Medizin (z.B. die Akupunktur). Deren Ursprünge finden sich bereits Jahrtausende vor der Zeitenwende in der Zivilisation des späteren China. Die Chinesische Medizin ist ein umfassendes und ganzheitliches Medizinsystem, deren Grundlagen und Erkenntnisse auf der Beobachtung von natürlichen Abläufen sowie der Lebensfunktionen und Vorgänge des menschlichen Organismus basieren.

Aus Sicht der chinesischen Medizin basieren, vereinfachend beschrieben, körperliche und geistige Gesundheit auf einem Gleichgewicht von Yin und Yang, sowie einem harmonischem Fließen von Qi. Ziel einer Behandlung ist, die Regulation dieser Kräfte und dementsprechend Wohlbefinden und Gesundheit.

Qi (die Lebensenergie) fließt innerhalb und außerhalb von Leitbahnen, die wiederum Verbindung zu Funktionskreisen haben. Über definierte Punkte auf diesen Leitbahnen können z.B. mit dünnen Nadeln regulierende Impulse gesendet werden.

Sie kann dorthin geleitet werden wo sie gebraucht wird, von dort abgezogen werden wo sie übermäßig vorhanden ist oder befreit werden, wo sie gestaut ist.


Kontakt, Termine und Behandlungskosten:

Sekretariat:

  • +49 (0)76 26 - 289 65 54


Behandlungskosten:

externe Patienten

  • Erstbehandlung: 30 Euro

  • Folgebehandlung: 25 Euro

interne (Schüler)

  • Erstbehandlung: 25 Euro

  • Folgebehandlung: 20 Euro

 
• Lehrpraxis
Patienten/Therapeuten bitte hier...
 
• Neuigkeiten
Newsletter-Anmeldung bitte hier...
 
• Erasmus+ Projekt
Projektbeschreibung bitte hier...
 
• AGTCM e.V.
Kooperationsschule der AGTCM e.V.
bitte hier...
 
• Schweiz

Anerkennung beim TCM Fachverband Schweiz

Ausbildungen
bitte hier...

Fortbildungen
bitte hier...