Yangsheng-Projekt

Erasmus+

Projekttitel:

Learning Methods in TCM and Yangsheng: towards excellence in adult education

Erasmus+ Programme 2014-2020 - Key Action 2: Strategic Partnership Project AGREEMENT n. 2016-1-IT 02-KA204-024678


Projektpartner:

Italien (O.t.t.o Italia), Estland (Vestifex), Spanien (IMNE), Deutschland (Drei-Länder-Schule e.V.)

Im folgenden finden Sie dazu die grundlegende Projektbeschreibung des Erasmus+ - Projekts: Learning Methods in TCM and Yangsheng, sowie zur offiziellen Internetseite.


Kurzbeschreibung (siehe auch hier: Kurzinformation):

Wir glauben, dass Besonderheiten traditioneller Lehr- und Lernmethoden chinesischer Medizin, ein fein abgestimmtes, methodologisches Instrumentarium zur Bewertung formellen und informellen Lernens in der Erwachsenenbildung bereit stellen.

Mehr noch kann diese Arbeit die Entwicklung adäquater Methodologien verbessern, die darauf abzielen, transversale Kompetenzen und ein starkes, selbst bestimmtes Bewusstsein zu entwickeln.

Die Fähigkeit zur Gesundheitsvorsorge und der angemessenen und aktiven Nutzung von Gesund- heitsdienstleistungen, repräsentiert aktuell eine der grundlegenden Kompetenzen, auf der Bürger der EU ihre Möglichkeiten aufbauen, weitere berufliche und soziale Kompetenzen während des gesamten Lebens auszudrücken. Daraus definieren sich die folgenden Zielsetzungen des Projektes:

  • Erarbeitung angemessener Methoden zur Bewertung von Kompetenzen im Gesundheitsfeld, die sich üblicherweise in informellem Rahmen entwickeln (wie Ausbildungen und gegenseitigem Lernen).

  • Erarbeitung bewährter Verfahrensweisen, die darauf abzielen, übergreifende Kompetenzen für das Unternehmertum von Fachpersonal im Bereich des nicht-medizinischen Gesundheitsbereichs zu unterstützen.

  • Bereitstellung eines praktischen Instrumentariums mit der Ausrichtung, Lehrer und andere Ausbilder wirksam zu befähigen, transversale Fertigkeiten zu vermitteln, die sich zur Entwicklung einer europäischen Gesundheitskompetenz eignen.

Philosophie des Yangsheng:

Ein sehr altes und dadurch klassisch und traditionell sehr wichtiges Konzept, ist die Lebens- und Gesundheitspflege. Sie dient der Gesunderhaltung, der Krankheitsvorbeugung, der Gesundheits- örderung sowie dem Konzept "Lebensverlängerung". Die Chinesische Medizin bietet dafür eine umfassende Theorie und Praxis:

  • Hua Tuo: "Altern bleibt durch Bewegung aus"
  • Tao Hongjing: "Kultiviere den Geist und nähre den Körper"
  • Konfuzius: "Sei wohlwollend, um Langlebigkeit zu erlangen"
  • Lao Zi: "Schätze es wert, ohne Sorgen zu sein und halte Dich fern von Ruhm und Gewinn"

Jedoch auch die umfassende Definition zur Gesundheit der Weltgesundheitsorganisation (WHO):

"Gesundheit ist ein Zustand des vollständigen körperlichen, geistigen und sozialen Wohlergehens und nicht nur das Fehlen von Krankheit oder Gebrechen."


Die allgemeine Gesunderhaltung ist eine wichtige Grundlage, um das persönliche Potential über das direkte Umfeld hinaus zu entwickeln und zu entfalten. Dazu zählen Massnahmen, wie die Kultivierung des Geistes, Ernährungsregulation, Köbungen und manches mehr; alles Massnahmen, die Gesundheit unterstützen.

Im folgenden einige Stichworte zu diesem Thema (Erweiterung in Vorbereitung):

  • Familie
  • soziales Umfeld
  • Lebens- und Arbeitssituation
  • Denkinhalte, Freizeitgestaltung, Ernährungssituation

Derzeit bieten wir zwar keine Kurse oder Seminare für Laien an, informieren Sie jedoch gerne auch auf dem Gebiet der Gesundheitsvorsorge über die Qualitäten und Möglichkeiten der chinesischen Medizin.

 
• Neuigkeiten
Informationsbooklet bitte hier aufrufen...
 
• Erasmus+ Projekt
Projektbeschreibung

bitte hier aufrufen...

Projektseite (offiziell)

bitte hier aufrufen...