Vereinsziel

Die Drei-Länder-Schule e.V. ist ein eingetragener gemeinnütziger Verein, der das Ziel hat, einen gesellschaftlichen Beitrag im Bereich Gesundheit zu leisten. Im besonderen, die Chinesische Medizin als Behandlungskonzept der Gesunderhaltung bekannter zu machen. Ein Teil dieser Aufgabe ist das folgend beschriebene Erasmus+ Projekt

Klassische Chinesische Medizin

Die klassische chinesische Medizin basiert auf einem eigenständigen System der Diagnostik und Therapie und erfüllt die Kriterien einer Erfahrungswissenschaft. Die grundlegenden Konzepte sind seit über 2000 Jahren bekannt. In der Praxis werden sie seit ihrer Beschreibung laufend erprobt, immer weiter entwickelt und sind auch neuzeitlich gerechtfertigt.

Der klassische medizinische Ansatz beinhaltet Behandlungsaspekte, die aus dem "moderneren" Konzept der TCM (Traditionelle Chinesische Medizin in der Konzeption der 50er Jahre durch Mao Tsedong) weitestgehend entfernt wurden bzw. nur rudimentär enthalten sind.

Komplementärmedizin, Alternativmedizin

Unter Komplementärmedizin versteht man Diagnose- oder Therapieverfahren, die "Schulmedizin" sinnvoll ergänzen. Die Abgrenzung zur Alternativmedizin besteht darin, dass komplementäre Medizin nicht den Anspruch hat, schulmedizinische Verfahren zu ersetzen. Im Gegensatz zur Alternativmedizin sucht die Komplementärmedizin durch das gemeinsame Wirken Synergieeffekte.

 
• Neuigkeiten
 
• Erasmus+ Projekt
Projektbeschreibung

bitte hier...

Projektseite (offiziell) bitte hier...